Soria – ein kleines idyllisches Dorf am Berghang

Soria ist ein kleines Dorf, welches zur Gemeinde Mogán gehört und an einem Berghang liegt. Bekannt ist dieses kleines Dorf mit Sicherheit durch seinen schönen und grossen Stausee.

 

Blick auf Soria

Übrigens: Dieser Stausee ist der Grösste und wohl auch der Schönste von Gran Canaria.

Nach Soria gelangt man sehr einfach, ab Arguineguin fährt man in Richtung Autobahn und folgt dann dem Schild nach El Pajar/Soria und folgt dann der GC-505 bis nach Soria.

Am Kreisverkehr in Richtung Soria

Diese Strecke ist nicht so stark befahren und bietet vor allem wunderschöne Landschaftsausblicke.

Von Arguineguin aus nach Soria

Von Arguineguin aus fährt man ca. eine halbe Stunde nach Soria.

Heisst auf Deutsch übersetzt: Es ist verboten im ganzen Gebiet Müll zu hinterlassen

Soria liegt im Süden der Insel, und befindet sich nur ca. 30km von Maspalomas entfernt.

Das kleine idyllische Dorf Soria

Die Fahrt durch die Berge ist ein richtiges Highlight und lässt einen wunderschöne Landschaften und Ausblicke geniessen.

Während der Fahrt nach Soria kann man an einigen Parkbuchten eine wunderschöne Aussicht geniessen

Auch bei Radfahrern ist diese Strecke sehr beliebt, und so kommt es nicht selten vor, dass man auf dem Weg nach Soria den ein oder anderen Radfahrer begegnet.

Das Soria Tal wird auch von einigen Jeep-Safari Anbietern häufig angefahren.

Soria ist ein wirkliches sehr kleines Dorf, und hat ungefähr 50-100 Einwohner. Es ist sehr idyllisch & ruhig.

Blick auf Soria

In Soria selbst gibt es nur ein kleines Restaurant sowie einen kleinen Supermarkt.

Restaurant in Soria

 

Ein kleiner Supermarkt in Soria

Egal ob mit dem Rad oder mit dem Auto, eine Fahrt nach Soria lohnt sich definitiv und wird mit wunderschönen Ausblicken belohnt.

Schöner Ausblick bei einem klaren Himmel

 

Die Landschaft um Soria herum

Auch mit einem Roller kann man wunderbar nach Soria gelangen, und so wird diese Fahrt zu einem echten Erlebnis.

Vielleicht ist Soria nicht das spektakulärste, grösste oder schönste Dorf von Gran Canaria, doch die idyllische Umgebung um Soria herum ist einfach beeindruckenswert.

Eine kleine Kirche, oberhalb gelegen in Soria

Sie bietet viele schöne Ausblicke auf die Bergwelt und Täler von Gran Canaria.

Auch von Soria aus gibt es schöne Wanderwege

Die Natur um Soria herum ist wirklich faszinierend und bringt auch etwas romantisches mit sich.

Beeindruckende Felswand am Ende von Soria

Wenn man Soria wegen seinem Stausee besuchen möchte, dann würde dies sich wohl nur im Winter bzw. direkt nach dem Winter hier auf der Insel lohnen.

Der Staudamm von Soria

Denn während den Sommermonaten ist der Stausee nahezu ausgetrocknet, dies ist den immer geringeren Niederschlagsmengen geschuldet.

Wer Soria dann noch unter der Woche oder am früheren Morgen besucht, dem gehört dieses kleines und idyllische Dorf ganz alleine, und man kann die Natur ganz für sich alleine geniessen.

Ortsschild von Soria, gelegen in der Gemeinde Mogán

 

Wer mal auf die Toilette muss, der hat die Qual der Wahl

 

Mein Tipp:

Von Soria aus kann man super einen Abstecher zu einem weiteren wunderschönen Stausee, dem Presa de las Niñas machen. Man folgt einfach der GC-605. HIER findest du auch einen Bericht über den Presa de las Niñas.

&

Wenn Du durch Soria immer weiter geradeaus fährst, dann gelangt man nach ca. 2km zu einer grossen Sackgasse an welcher es Bänke gibt, dort kann man das Auto zum Beispiel problemlos parken, einen kurzen Rast machen und die Natur geniessen.

 

Mit Sicherheit ist die Fahrt nach soria ein lohnender ausflug & man wird mit vielen wunderschÖnen ausblicken belohnt.
und auch wÄhrend der fahrt nach soria gibt es immer wieder kleine parkbuchten an welchen man anhalten, und den ausblick auf wunderschöne tÄler geniessen kann.

 

 

 

0 Kommentare zu “Soria – ein kleines idyllisches Dorf am Berghang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.