Der Caldera de Bandama – Ein faszinierender Vulkankrater

Der Caldera de Bandama & der Pico de Bandama bilden zusammen den Naturpark Bandama.

Der Caldera de Bandama

Der Naturpark Bandama befindet sich im Nordosten der Insel Gran Canaria und liegt in der spanischen Provinz, ganz in der Nähe von Santa Brigida. Die Hauptstadt Las Palmas liegt nur ca. 15 km und 10-15 Minuten Fahrtzeit entfernt.

Der Bandama Krater füllt sich ganz langsam mit Wolken

Der Caldera de Bandama ist 216 Meter tief, 574 Meter hoch und misst tausend Meter im Durchmesser. Das Schutzgebiet um den Naturpark umfasst eine Fläche von insgesamt 325,7 Hektar.

Der Bandama Krater am Abend

Der Pico de Bandama liegt 569 Meter über dem Meeresspiegel, und am Gipfel hat man einen wunderschönen Rundumblick auf die nähere Umgebung. Man bekommt einen Blick in den Krater, auf die kanarische Bergwelt und auf die Aussenbezirke von Las Palmas und Telde, der zweitgrössten Stadt Gran Canarias. Den Aussichtspunkt erreicht man ohne Probleme mit dem Auto.

Der Pico de Bandama mit einer Höhe von 569 Meter

Der Naturpark Bandama besteht aus einem Naturraum mit enormer natürlicher Vielfalt und entstand vor ca. 5 Millionen Jahren um den alten Vulkan Pico de Bandama herum.

Am Aussichtspunkt Pico de Bandama

Der Bandama Krater ist natürlich ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel. So können 2 Wandertouren gemacht werden.

1. Eine Wanderung rund um den Kraterrand
2. Eine Wanderung zum Kratergrund

Der Grund vom Bandama Krater

Die Wanderung um den Kraterrand dauert ca. 1,5 Stunden ohne Pause und die Schwierigkeitsstufe liegt bei 1-2. Bei einer Umrundung werden ca. 230 Höhenmeter bergauf/bergab hinter sich gelassen.

Die Wanderung in den Krater hinein dauert ca. 2 Stunden ohne Pause und die Schwierigkeitsstufe liegt hier ebenso bei 1-2. Bei einer Wanderung in den Krater hinein werden ca. 390 Höhenmeter bewältigt.

Bei einer Wanderung, egal ob um dem Krater herum oder in den Krater hinein, wird unbedingt empfohlen Sonnenschutz mitzunehmen.

Wunderschöne Aussicht am Aussichtspunkt Pico de Bandama
Wie kommt man vom Süden der Insel zum Naturpark Bandama?

Ab Maspalomas fährt man die GC-1 bis zur GC-802. Die Fahrtzeit beträgt in etwa 45 Minuten und es werden 55 Kilometer zurückgelegt.

Ein Ausflug zum Naturpark Bandama lohnt sich definitiv und ist ein absolutes Highlight, erst recht wenn sich der Krater ganz langsam mit Wolken füllt. Wenn man Glück hat und sich der Krater gerade mit Wolken füllt steht man auf einmal selber in mitten einer Wolkenwand, ein Erlebnis welches Du mit Sicherheit so schnell nicht vergessen wirst.

Egal ob bei Sonnenschein oder Wolken, ein Ausflug zum Bandama Krater lohnt sich immer.

Als Tipp:

Wenn Du den Naturpark Bandama besuchst, solltest Du auch unbedingt die nähere Umgebung mit Santa Brigida und Tafira anschauen & auch der Botanische Garten liegt nur ca. 6 km entfernt.

Der Himmel über dem Naturpark Bandama am Abend
Es ist einer von vielen Orten auf Gran Canaria, die diese Insel so einzigartig & faszinierend zugleich wirken lassen. Es ist ein Gesicht von vielen, es ist der Miniaturkontinent Gran Canaria.
Warum Gran Canaria auch als Miniaturkontinent bezeichnet wird, erfährst du hier!

 

2 Kommentare zu “Der Caldera de Bandama – Ein faszinierender Vulkankrater

  1. Danke für den tollen Bericht, wir sind zwar schon auf Gran Canaria gewesen, aber in der Caldera waren wir noch nicht. Das werden wir bei Gelegenheit sicher nachholen.

    Liebe Grüße von der Nachbarinsel Teneriffa 🙂

    • Cristobal Colon

      Nicht dafür liebe Ingrid!! Es lohnt sich definitiv 🙂 Ich war in Teneriffa bisher nur im Norden der Insel gewesen, und es war dort so grün, der Norden hat mir sehr gefallen, wirklich sehr ! 🙂 Ganz liebe Grüsse aus Gran Canaria & und eine Gute Nacht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.